Zur Beachtung: Seit der Notizifizierung der Agrarumweltprogramme der Städte Heilbronn, Bietigheim-Bissingen und Ludwigsburg durch die Europäische Kommission im Jahr 2010 haben sich die Zuwendungsbeträge und die Richtlinie (v.a. 5-jährige Vereinbarungen und neues Pflegekonzept) deutlich verändert. Die aktuellen Informationen über das Ackerrandstreifenprogramm finden Sie in dieser Homepage und unter www.heilbronn.de/umwelt_klima/gruen/ackerrandstreifen. Inhaltlich hat die 2007 mit Mittel des BMELV (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) erstelle Homepage weiterhin Gültigkeit und soll als best practice Beispiel herangezogen werden.

Das Ackerrandstreifenprogramm der Stadt Heilbronn

Seit 1992 gibt es das Ackerrandstreifenprogramm der Stadt Heilbronn. Für die Anlage von Grünstreifen, Feldhecken und Obstbaumreihen auf Ackerflächen im Stadtgebiet erhalten die Vertragspartner Zuwendungen von der Stadt. Heute pflegen 100 Landwirte und Privatpersonen über 70 ha Ackerrandstreifen im Stadtgebiet. In den ersten Jahren des kommunalen Agrarumweltprogramms standen Naturschutzbelange und die Verbesserung des Landschaftsbilds und der Stadtranderholung im Vordergrund. Aufgrund der sich verändernden Umweltsituation spielen heute auch drängende Probleme wie Bodenschutz und Rückhaltung von Regenwasser und Nutzungsextensivierung eine bedeutende Rolle im Ackerrandstreifenprogramm.
Seit 2010 ist das Agrarumweltprogramm der Stadt Heilbronn von der Europäischen Kommission genehmigt/notifiziert (bis 2013). Neue Ackerrandstreifen können letztmals 2013 bewilligt werden. Die Anlage der Grünstreifen muss über einen 5-jährigen Zeitraum von 2013 bis 2017 erfolgen. Es ist beabsichtigt, im kommenden Jahr, sobald die Europäische Union die rechtlichen Voraussetzung mit der GAP 2014-2020 geschaffen und verabschiedet hat, das Förderprogramm wieder zu notifizieren.

Die Kooperationspartner

Stadt Heilbronn, Grünflächenamt
AMEWAM Interreg III-B-Projekt; Stadt Schwaigern; Dr. Norbert Billen Boden-Nutz und Schutz, Stuttgart; Büro Bioplan, Sinsheim
Modellregion Hohenlohe und Partnerregion Heilbronn im Rahmen von Hohenlohe aktiv
Kreisbauernverband Heilbronn e. V.
GALK AK „Umweltgerechte Landwirtschaft in Ballungsräumen“
Gemeindetag Baden-Württemberg, Kreisverband Heilbronn

 

  Broschüre:
  Das Ackerrandstreifen-
  Programm
> pdf