Wirkungsziele unter der Lupe

Bodenschutz

Randstreifen tragen zum Schutz der Böden bei. Durch die ganzjährige Begrünung wird die natürliche Wasseraufnahme der Böden wiederhergestellt und der Abfluss von wertvollem Mutterboden bei Regen erheblich verringert. Dadurch werden Gewässer vor Einträgen von Nährstoffen und Pflanzenschutzmitteln geschützt und Hochwasserspitzen entschärft.
So verblieben beispielsweise in Schwaigern westlich von Heilbronn über 99% des Bodens, welcher nach starkem Regen von oberhalb gelegenen Äckern zufloss, in den Randstreifen und über 20% des zufließenden Wassers versickerte. Ein Grund hierfür ist die nahezu doppelte Anzahl von Regenwurmröhren in Randstreifen gegenüber einem Weizenfeld, nach Literatur [1], [4].

> Markierte Regenwurmröhren im Randstreifen

 

Anzahl der Regenwurmröhren in einem Winterweizenfeld und einem begrünten Randstreifen im April 2005, nach Literatur [4].

 

Boden- und Wasserbilanz von 12 m breiten Grünstreifen nach Beregnungsversuchen in Schwaigern bei Heilbronn, nach Literatur [1].