Steckbrief für Ackerrandstreifen

Was sind Ackerrandstreifen?

Es sind begrünte Streifen von wenigen Metern Breite entlang von Äckern, die als Grünland angesät sind oder mit Sträuchern und Bäumen bepflanzt werden.

Wozu nützen Ackerrandstreifen?

Sie steigern den Erholungswert unserer Landschaft durch ein attraktives Landschaftsbild.
Sie tragen zum Schutz unserer Natur in intensiv genutzten Ackerbaugebieten bei.
Sie tragen zum Schutz unserer Böden und Gewässer durch Rückhalt von Erde und Wasser im Feld bei.

Wie wirken Ackerrandstreifen?

Sie wirken auf nahezu allen Standorten der Feldflur als Pufferzonen zwischen unterschiedlichen Nutzungsansprüchen, besonders an viel genutzten Feldwegen und in Nachbarschaft von ökologisch wertvollen Biotopen.
Auf erosionsgefährdeten Böden oder Ackerflächen in Gewässernähe können positive Wirkungen zum Bodenerhalt, zur Wasserreinhaltung und beim Entschärfen von Hochwasserspitzen erzielt werden.